Zum Inhalt springen

Verkaufstexte: Brausepulver für deinen Umsatz

Verkaufstexte sind das Brausepulver deines Umsatzes
Startseite » Texter-Skills » Verkaufstexte: Brausepulver für deinen Umsatz

Verkaufstexte sind das Brausepulver, das deinen Umsatz schäumen lässt. Denn geiles Copywriting hat mehr Einfluss auf die Höhe deines Umsatz, als irgendetwas anderes in deinem Unternehmen.

Die Begriffe Copywriting und Verkaufstext werden häufig in einen Topf geschmissen, doch Copywriting beschreibt den Vorgang und nicht das Ergebnis.

Ein Copywriter ist fachlich betrachtet auf Werbetexte spezialisiert, hingegen ein Content Writer längere Texte zur Information und Unterhaltung erstellt.

Beim Copywriting geht es um die Entwicklung eines Textes unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte. Im Ergebnis soll der Text zu einer Handlung der Leser:innen führen.

Was ist der Unterschied zwischen Werbe- und Verkaufstexte?

Und ja, hier gibt es Überschneidungen, denn ein werbender Text verkauft in gewisser Weise auch. Die Idee eines Produkt oder den Nutzen einer Dienstleistung sowie weiterführende Informationen, welche über einen Eintrag in die E-Mail-Liste erhältlich sind.

Somit beziehen sich beide Textarten auf eine Handlung, die es vom Lesenden auszuführen gilt, welche jedoch zu unterschiedlichen Ergebnissen führt.

Und was haben sie gemeinsam?

Die ein führt zum Kauf und die andere zum Eintrag in die E-Mail-Liste. Gemeinsam ist beiden, dass der Lesende am Ende dem Aufruf zur Handlung folgt und auf den Button klickt.

Was macht den Verkaufstext erfolgreich?

Die Leser:innen sollen mit passenden Worten und einer Prise Psychologie an bestimmten Textstellen, dazu gebracht werden, auf einen mit Glitzerstaub überzogenen Button zu klicken.

Um zu kaufen oder zu abonnieren. Dein Produkt, deine Dienstleistung oder deinen Newsletter.

Ergo: Verkaufstexte zahlen auf deinen Umsatz ein, der Werbetext auf deinen Bekanntheitsgrad.

Wie definiert man Copywriting am besten?

Copywriting bedeutet einen Text zu schreiben, der den Lesenden dazu bringt eine spezifische und erwünschte Handlung durchzuführen.

Wie definiert man Verkaufstexte am besten?

Ein Verkaufstext bringt den Lesenden dazu eine Kaufhandlung durchzuführen. Der Lesende soll eine klar definierte Dienstleistung bzw. ein bestimmtes Produkt kaufen.

Mit Copywriting kommst du ins TUN

Copywriting beschreibt die eigentliche Handlung des Texters, einen bestimmten Verkaufstext zu erstellen. Dieser Text folgt gewissen Regeln, damit diese genau das tut was er soll: Verkaufen.

Ergo: Ein Verkaufstext wird durch Copywriting produziert.

Copywriting mischt die Erkenntnisse aus Wissenschaft und Kunst. Es werden Texte erschaffen, die Lesende zu einem vorausgesagten Ereignis führen.

Bereits beim Lesen des Textes kann der Lesende dieses in seiner Gefühlswelt wahrnehmen.

Copywriting spielt auf der Klaviatur von Emotionen und aktiviert das limbische System im Gehirn.

Das limbische System ist der Wohnsitz der Emotionen und es beeinflusst auch die Gedächtnisleistung und den Antrieb eines Menschen.

Losgelöst von den vielen bunten Säuen, die täglich durchs Marketingdorf getrieben werden:

  • Ein verkaufsstarker Text ist immer eine elegante Mischung aus Psychologie und Sprachwissenschaft.

Brillante Texte beinhalten Aspekte aus beiden Disziplinen

  • Die Psychologie liefert die erforderlichen Erkenntnisse zu menschlichem Erleben und Verhalten.
  • Die Sprachwissenschaft bringt Leben in die Texte, da sie um die Aspekte der Kommunikation in mündlicher und schriftlicher Form weiß.

Alles was uns Menschen ausmacht – die Aufmerksamkeit, die Motivation und unsere Emotionen spielen eine wichtige Rolle in unserem Leben.

Seit dem 19. Jahrhundert analysiert und untersucht die Wissenschaft, was uns zum Handeln bringt und welche Empfindungen in uns wirksam werden.

Jeder gute Verkaufstext ist mit Erkenntnissen der Psychologie gewürzt. Sie ist die Wirbelsäule eines gelungenen Textes, die ihn aufrecht hält und verschiedene Teile miteinander verbindet.

Wenn die Psychologie die Wirbelsäule deines Textes darstellt, dann steht die Sprachwissenschaft für die Muskeln und Nervenfasern. Sie bringt Leben in deine Texte.

Psychologie und Sprachwissenschaft gehen Hand in Hand und stehen in einem bestimmten Verhältnis zueinander, damit die Verkaufstexte auch funktionieren. Und verkaufen.

Meine Texte lassen den Lesenden einen Film in seinem Inneren erleben. Sie werden an einem Punkt geleitet, an dem sie durch eine aktive Handlung, ein vorbestimmtes Ereignis herbeiführen können.

Das gelingt meinen Texten nur, da ich bestimmte Sätze, Worte und gewisse Bedingungen formuliere.

Wie komme ich in den Kopf meiner Leser:innen?

Hier kommt die Psychologie ins Spiel, denn über die Sprache werden bestimmte Prozesse und Aktionen im Gehirn deines Lesenden ausgelöst.

Diese Prozesse sind dafür verantwortlich, dass deine zukünftigen Kunden:innen eine von dir vorab bestimmte Handlung ausführen.

Die Sprache ist das Gefährt der Psychologie ins Gehirn deines Kunden

  • Es ist der psychologische Anteil in meinen Texten, welche eine Handlung im Kopf deiner Leser:innen ausführt.

Die Sprache ist erforderlich, um die psychologischen Reize auszulösen, die wiederum nötig sind, um eine Handlung durchzuführen.

  • Sprache ist ein sekundärer Handlungsauslöser und Psychologie ist ein primärer Handlungsauslöser

Es ist hilfreich sich ein wenig in den Teildisziplinen der Sprachwissenschaft auszukennen, wenn Sprache erfolgreich in Texte umgesetzt werden soll.

Und es kann nicht schaden über ein gewisses Grundrauschen an psychologischem Wissen zu verfügen.

Ergo: Bestimmte sprachliche Elemente sorgen dafür, gewünschte psychologische Schlüsselreize im Gehirn des Lesenden auszulösen.

Ganz einfach ausgedrückt:

Schlüsselreize sind Reizmuster, auf die ein Mensch mit einer sinnvollen Verhaltensweise reagiert, ohne dass er das erlernt haben muss.

Verkaufstexte sind das Brausepulver für den Umsatz
Quelle: Pixabay/ von geralt/ gemäß Pixabay-Lizenz

Gehirn = Hardware und Verhaltensweise = vorinstallierte Software

Wenn unser Gehirn die Hardware ist, dann ist die Verhaltensweise, die vom Werk mitgelieferte und vorinstallierte Software.

Wird das Reizmuster mit passenden Worten angespielt, kann das zu einen Klick auf den Kauf-mich-Button führen.

Das Gehirn deines Kunden trifft die Entscheidung

Wir Menschen neigen dann zu sagen, dass wir uns willentlich und bewusst für die Handlung entschieden haben.

Doch in Wahrheit hat unser Gehirn bereits Millisekunden vorher, die mitgelieferte Software gestartet.

So viel zum Thema „freier Wille“, was ich an dieser Stelle jedoch nicht tiefer erörtern möchte.

Wer die wichtigsten Kern-Elemente der Sprache, sowie die gängigsten Schlüsselreize der Psychologie kennt, wird automatisch gehirngerechte Texte schreiben.

Und gehirngerechte Texte wirken sich auf den Umsatz aus, da sie die besseren Verkäufer sind.

Aufgrund der Digitalisierung haben sich unterschiedliche Formate und Arten von Verkaufstexten herauskristallisiert bzw. entwickelt.

Somit ergeben sich bedingt durch die vielfältigen Textarten und Formate verschiedene Einsatzmöglichkeiten in der digitalen Welt.

  • wenn du etwas für dich und dein Unternehmen erreichen möchtest
  • wenn du für dein Marketing und deine Umsätze etwas bewegen willst
  • wenn du auf verkaufsstarke Texte nicht mehr verzichten willst
  • Landingpages
  • Sales Letter
  • Up Sells und Down Sells
  • Webinare
  • E-Mail-Marketing
  • Anzeigen
  • Produktbeschreibungen
  • Bestellformulare
  • Video- und Podcast-Skripte

Es ist davon auszugehen, dass sich die Art und Weise der digitalen Verkaufsabläufe ständig weiterentwickeln werden.

Die Customer-Journey schlägt vielleicht neue Routen ein, doch schlussendlich wird auch diese mehr oder weniger direkt vor dem Warenkorb enden.

So sicher, wie das Amen in der Kirche bestehen bleibt, so sicher wird auch zukünftig der begleitende Text notwendig sein.

Unabhängig davon was sich im generellen Verkaufsprozess ändern sollte, der Text behält seinen Job und er soll auch weiterhin verkaufen.

Fazit: Copywriting hat einen extrem großen Einfluss auf den Erfolg deines Unternehmens. Dabei spielt es keine Rolle zu welcher Zielgruppe deine Kunden:innen gehören.

Es ist völlig egal, ob du Selbstständiger, Mitarbeiter in der Marketingabteilung eines Unternehmens oder sogar selbst Texter:in bist.

Wenn dein Text nicht knallt, bleibt die Kasse stumm.

Wenn du Worte in Gewinn umwandeln willst, dann mach aus deinen netten Texten am besten Verkaufstexte. Denn bei Verkaufstexten steht immer das Ergebnis im Vordergrund:

Dein Kasse soll Katsching! Machen

Wer lieber texten lässt, erhält besondere Angebote und Selbermacher:innen finden hier wertvolle Profi-Tipps.

HANNOVER | TEXT und KONZEPT

Hi, ich bin Gabriele Ermold, gelernte Industrie- und Marketingkauffrau, studierte Kommunikationswirtin und Certified Manager of Marketing and Communication. Als Copywriter und freie Texterin erstelle ich für Selbstständige, Coaches und Unternehmen zu den Themen Gesundheit, Wellness, Persönlichkeits-Entwicklung und Kommunikation brillante SEO-Texte. Ich lebe in Hannover, liebe meine Eilenriede, den Maschsee und ganz besonders Lavendeleiscreme mit Marzipankügelchen. Hier geht es zu meiner ABOUT ME-Seite

Startseite » Texter-Skills » Verkaufstexte: Brausepulver für deinen Umsatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner