Newsletter-Texte schreiben lassen

Newsletter-Texte schreiben lassen, denn ein Newsletter ist ein kosteneffektives Marketing-Instrument.

Der Newsletter ist ein delikates, aber hoch effektives Element im Marketing-Mix, das leider oft verschrien ist. Wenn dein Newsletter uninteressant oder unprofessionell gestaltet ist, kann dies dazu fĂŒhren, dass deine Leser sich abmelden oder den Newsletter als Spam markieren. 

E-Mail Marketing gehört zu den Àltesten Marketingformaten im Internet

Und dennoch ist E-Mail-Marketing heute beliebter denn je und hat wÀhrend der Corona-Pandemie 2020-2022 sogar noch an Bedeutung gewonnen.

FĂŒr dein E-Mail-Marketing erhĂ€ltst du von mir Newsletter-Sequenzen von 12 Newsletter, welche thematisch aufeinander abgestimmt sind.

Klingt das gut fĂŒr dich? Und bist du bereit den nĂ€chsten Schritt gemeinsam mit mir zu gehen? Dein ErstgesprĂ€ch ist gratis und mit einem Klick auf den pinken Button, kommst du direkt zum Formular.

E-Mail-Marketing hat in den letzten Jahrzehnten mal mehr, mal weniger Beachtung erhalten. Besonders seit dem Beschluss der neuen DSGVO im April 2016 und ihrer verbindlichen EinfĂŒhrung im Mai 2018 ist das Thema erneut stark in die Kritik geraten. Trotzdem ist E-Mail-Marketing heute beliebter, denn je und hat wĂ€hrend der Corona-Pandemie 2020-2022 sogar noch an Bedeutung gewonnen. 

Allerdings mĂŒssen sich Unternehmen an die strengen Vorgaben der DSGVO halten, um ihre Kunden nicht zu verĂ€rgern und rechtliche Konsequenzen zu vermeiden. Daher ist es wichtig, dass du deine E-Mail-Marketingkampagnen sorgfĂ€ltig planst und umsetzt.

Besonders wÀhrend der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass E-Mail-Marketing eine wichtige Rolle spielen kann, um Kunden zu informieren, zu unterhalten und zu binden. Denn anders als bei Social-Media-Plattformen, bei denen es schwer ist, die eigene Zielgruppe zu erreichen, kannst du mit E-Mail-Marketing deine Botschaft direkt an deine Kunden und Interessenten senden.

Insgesamt hat E-Mail-Marketing trotz seiner langen Geschichte und einigen Herausforderungen, die mit der DSGVO einhergehen, seine Bedeutung als wichtiger Kanal im Marketingmix behalten und wird auch in Zukunft eine entscheidende Rolle spielen.

Wichtig: Deine E-Mail-Liste ist das Vertriebs-Gold in deinem Marketing, da du der Besitzer der E-Mail-Adressen bist!!!

Was nĂŒtzen dir 5.476 Follower und mehr in den Social-Media-KanĂ€len, wenn du tĂ€glich das Risiko fĂ€hrst an Relevanz zu verlieren? Nur weil der Algorithmus sich mal wieder geĂ€ndert hat und deine Post, Reels und Storys weniger Interessenten ausgespielt werden. 

Solltest du aus unbestimmten GrĂŒnden von heute auf morgen von Meta gesperrt werden, erreichst du deine Zielgruppe nicht mehr! Unter UmstĂ€nden kann es Wochen dauern, bis dein Account wieder freigeschaltet wird. Und Zack – dein mĂŒhsam aufgebautes Online-Business stĂŒrzt schneller ins Maul des Netz-Monsters als du STOP buchstabieren kannst.

Erfahrung verbessert die Newsletter QualitÀt

Die QualitÀt deiner Newsletter-Texte steigt mit der Erfahrung exponentiell an. Doch dein Terminplan platzt aus allen NÀhten und du hast keine zeitlichen Ressourcen mehr, um dich in das Thema Newsletter texten, einarbeiten zu können.

Dennoch möchtest du deine Kunden regelmĂ€ĂŸig ĂŒber Neuigkeiten und Angebote informieren und die QualitĂ€t deines Newsletters soll deine Expertise widerspiegeln.

Kein Problem! Als erfahrener Newsletter-Texter unterstĂŒtze ich dich gerne dabei, professionelle und ansprechende Newsletter zu gestalten.

Von der Betreffzeile bis zum Vorschautext – ich sorge dafĂŒr, dass deine Botschaften bei deinen Leserinnen und Lesern ankommt.

Dabei lege ich besonderen Wert auf eine leichte Lesbarkeit und eine klare Struktur. Lasse uns gemeinsam deinen Newsletter zum Erfolg fĂŒhren!

Sicher hast du dir bereits Gedanken darĂŒber gemacht, was deine Wunschkunden von dir lesen wollen?

Du weißt, dass sie sich zu gleichen Teilen informative und nĂŒtzliche Inhalte wĂŒnschen, die sie inspirieren und motivieren.

Je nachdem in welchem Bereich deiner Branche du tĂ€tig bist interessieren sie sich besonders fĂŒr Themen wie gesunde ErnĂ€hrung, Fitness, Entspannung und Achtsamkeit, aber auch fĂŒr neue Trends und Produkte.

Dabei legen sie Wert auf eine verstÀndliche und ansprechende Sprache sowie auf Tipps und Empfehlungen, die sie im Alltag umsetzen können.

Ein regelmĂ€ĂŸiger Newsletter mit relevanten Inhalten kann daher ein wichtiger Bestandteil fĂŒr die Bindung deiner Kunden an dich und deinem Unternehmer sein. 

Newsletter Fails

Schon allein aus beruflicher Neugierde abonniere ich viele Newsletter, weil ich an „Guter Schreibe“ interessiert bin und mich gern inspirieren lasse.

Vielmehr interessieren mich jedoch die schlechten Newsletter. Was zunĂ€chst paradox klingt, macht fĂŒr mich als Texter durchaus Sinn. 

Wenn ein Newsletter mich eher langweilt oder im Gegenteil – sogar abschreckt, dann sind meine Antennen ausgefahren und mein Gehirn in höchster Alarmbereitschaft. 

Dann analysiere ich den Text, um herauszufinden wo genau der Hase im Pfeffer liegt. Das merke ich mir dann, damit ich selber nicht in die gleiche Falle, beim Erstellen meines nÀchsten Newslettern lande.

Folgende Fehler haben es auf die oberen PlĂ€tze meiner „No-Go’s-Liste“ geschafft:

Unklare Zielsetzung: Ohne eine klare Zielsetzung und Strategie kann der Newsletter schnell unstrukturiert und uninteressant wirken.

Fehlende Personalisierung: Ein Newsletter sollte auf die Interessen und BedĂŒrfnisse der Leserinnen und Leser zugeschnitten sein. Fehlt diese Personalisierung, kann das Interesse schnell verloren gehen.

Zu viele Themen: Ein ĂŒberladener Newsletter mit zu vielen Themen kann ĂŒberfordernd wirken und die Leserinnen und Leser abschrecken.

Unleserlichkeit: Eine unklare Struktur, zu lange SĂ€tze oder ein unĂŒbersichtliches Layout können dazu fĂŒhren, dass der Newsletter nicht gelesen wird.

Kein Mehrwert: Wenn der Newsletter keine neuen oder nĂŒtzlichen Informationen bietet, kann das Interesse schnell nachlassen. Ein Mehrwert fĂŒr die Leserinnen und Leser ist daher entscheidend.

Bloß nicht: VERKAUFEN, VERKAUFEN

Dein Newsletter sollte nicht ausschließlich ein „Verkaufs-Letter“ sein, da dies schnell zu einem Verlust des Interesses deiner Abonnenten fĂŒhren kann.

Wenn jeder deiner Newsletter nur darauf abzielt, Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen, werden sie das als zu aufdringlich und uninteressant empfinden.

Stattdessen sollte dein Newsletter auch informative und unterhaltsame Inhalte bieten, die fĂŒr deine Leser einen Mehrwert darstellen.

Du kannst beispielsweise  nĂŒtzliche Tipps, Erfahrungsberichte oder Neuigkeiten aus deiner Branche mitteilen. 

Wenn du auf einen ausgewogenen Mix aus Verkaufs- und Informationsinhalten achtest, kann dies dazu beitragen, dass dein Newsletter regelmĂ€ĂŸig geöffnet und gelesen wird.

Das wiederum hat einen positiven Einfluss auf die Bindung deiner Wunschkunden an dich und deiner Marke.

R.I.P – Klick-Baite-Überschriften:

Deine Newsletter sollten keine Klick-Baite-Überschriften, Floskeln und abgedroschene Phrasen enthalten, da dies schnell als unauthentisch und manipulativ empfunden werden kann.

Stattdessen sollte dein Newsletter eine klare und prÀzise Betreffzeile haben, die den Inhalt widerspiegelt und das Interesse deiner Leser weckt.

Ein Beispiel dafĂŒr, warum eine persönliche Note besser ist als generische Massenware, könnte folgendes sein:

Anstelle von:

  • „Unschlagbare Angebote im April:“

Besser:

  • „Meine persönlichen Empfehlungen fĂŒr einen gesunden und aktiven April:“

✅Die letztere Betreffzeile zeigt, dass du dir Gedanken gemacht hast und auf die Interessen deiner Leser eingehst.

✅Durch eine persönliche Note fĂŒhlen sich diese  mehr wertgeschĂ€tzt und es entsteht eine persönlichere Bindung.

Der Ton macht die Musik

đŸ‘‰đŸ»Wenn dein Newsletter zu „pushy“ also zu aufdringlich klingt und du dauernd aufforderst zu klicken und zu kaufen, dann wird das deine Leser nerven.

đŸ‘‰đŸ»Sie werden deinen Newsletter mit Sicherheit nicht ein zweites Mal öffnen und den gelesenen umgehend als Spam markieren.

Winzige Fehler, enorme Wirkung

  • Ein Beispiel dafĂŒr, wie ein kleiner Fehler im Newsletter einen großen Imageschaden verursachen kann, wĂ€re, wenn du einen falschen Namen oder eine falsche Anrede in deinem Newsletter verwendest.

📌Dadurch könntest du den Eindruck erwecken, dass du dich nicht um deine Kunden kĂŒmmerst oder dass du nicht professionell arbeitest.

📌Dies kann dazu fĂŒhren, dass deine Kunden unzufrieden sind und dein Unternehmen negativ bewerten oder sogar darĂŒber in sozialen Medien oder anderen Plattformen sprechen.

💯Der Schaden fĂŒr dein Unternehmen kann enorm sein und es kann schwer werden, das verlorene Vertrauen zurĂŒckzugewinnen.

Newsletter sind Pflicht fĂŒr Unternehmer

Es gibt drei gewichtige GrĂŒnde, warum jeder SelbststĂ€ndige einen Newsletter versenden sollte:

Kundenbindung: Durch regelmĂ€ĂŸige Newsletter bleibst du in Kontakt mit deinen Kunden und baust eine Beziehung auf. Dadurch kannst du langfristige Bindungen aufbauen und das Vertrauen deiner Kunden gewinnen.

Marketing: Ein Newsletter ist eine hervorragende Möglichkeit, um dein Unternehmen und deine Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben. Du kannst Neuigkeiten teilen, Angebote machen und auf kommende Ereignisse hinweisen. Dies kann zu mehr Umsatz und einer höheren Sichtbarkeit deiner Marke fĂŒhren.

Traffic-Generierung: Indem du deine Leser auf deine Website oder Social-Media-Plattformen verweist, kannst du Traffic generieren und dein Online-Marketing verbessern. Dies kann dazu beitragen, dass du mehr Kunden gewinnst und dein GeschĂ€ft ausbaust.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du einen Newsletter ohne großen Aufwand in deine bestehende Marketing-Strategie integrieren kannst.

Hier sind einige VorschlÀge:

Erstens: Platziere das Anmeldeformular fĂŒr deinen Newsletter auf deiner Website und verlinke es auch auf deine Social-Media-KanĂ€le.

Zweitens: Biete einen Anreiz fĂŒr die Anmeldung zum Newsletter, wie zum Beispiel ein kostenloses E-Book oder eine besondere Aktion.

Drittens: Erstelle einen redaktionellen Kalender, um sicherzustellen, dass der Newsletter regelmĂ€ĂŸig versendet wird. BerĂŒcksichtige dabei auch besondere AnlĂ€sse und Ereignisse, die fĂŒr deine Zielgruppe relevant sein könnten.

Viertens: Verwende  vorhandene Inhalte aus deinem Blog, deiner Website oder Social-Media-KanĂ€len als Basis fĂŒr den Newsletter. ErgĂ€nze diese Inhalte um exklusive Informationen oder Angebote.

FĂŒnftens: Nutze ein E-Mail-Marketing-Tool, um den Versand und die Verwaltung des Newsletters zu vereinfachen. Viele Tools bieten bereits vorgefertigte Newsletter-Templates an, die angepasst werden können.

HĂ€ufig gestellte Fragen

Wer du dich entscheidest, deine Newsletter-Texte von mir als freien Profi-Texter erstellen zu lassen, kannst du davon ausgehen, dass verschiedene Leistungen in der Texterstellung enthalten sind.

Eine Recherche zum Thema, eine suchmaschinenoptimierte Gestaltung sowie eine professionelle Sprachgestaltung und Textkorrektur gehören in der Regel dazu.

Auch die Abstimmung mit dir hinsichtlich der Anforderungen an deinen Text sowie Anpassungen sind weitere wichtige Aspekte, die ich bei der Preisgestaltung berĂŒcksichtige.

Die Kosten fĂŒr die Erstellung von Newsletter-Texte sind dabei je nach Umfang und KomplexitĂ€t des Projekts unterschiedlich und basieren in der Regel auf einem Stundenpreis.

Um ein faires und transparentes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis zu gewĂ€hrleisten, ist es empfehlenswert, sich von mir ein individuelles Angebot erstellen zu lassen. So kannst du  sicherstellen, dass meine Leistung maßgeschneidert auf deine spezifischen Anforderungen und die deiner Zielgruppe abgestimmt ist.

Doch eine pauschale Antwort darauf zu geben, ist schwierig. Denn der Preis hÀngt von verschiedenen Faktoren ab, wie der KomplexitÀt des Themas oder dem VerhÀltnis von Text zu Bildern.

Als grobe Orientierung: FĂŒr einen Text von 500-700 Wörtern benötige ich etwa 4-6 Stunden Arbeitszeit – vorausgesetzt, das Thema ist nicht allzu kompliziert, so dass ich mich erst intensiv in dein Thema einarbeiten muss. Bei einem Stundensatz von 89,25€* wĂŒrde das einen Preis von 357€* bis 535,50€* ergeben.

*Abrechnung gemĂ€ĂŸ §19 UStG Kleinunternehmerregelung

NatĂŒrlich ist es schwierig, ohne das genaue Projekt zu kennen, einen genauen Kostenvoranschlag abzugeben. Daher biete ich Newsletter-Pakete zu einem Festpreis an, damit du deine Investition fĂŒr deinen Marketing-Erfolg sicher einplanen kannst, ohne finanzielle Überraschungen zu erleben.

Aber keine Sorge, auch wenn du nur einen Newsletter Text von mir erstellen lassen möchtest, werden wir alles im Vorfeld besprechen und ich dir ein konkretes Angebot erstellen. Wenn das fair und gut fĂŒr dich klingt und du weitere Fragen beantwortet haben möchtest, dann nutze gern mein Angebot fĂŒr ein kostenloses ErstgesprĂ€ch.

  • In diesem Preis sind zwei Betreffzeilen enthalten, die du im A/B-Test verwenden kannst, sowie ein Preheader und der gesamte Inhalt inklusive aller Überschriften, Unter-Überschriften und CTA-Texte.
  • Du erhĂ€ltst den Text in Form eines PDF- oder Word-Dokuments, damit du ihn unkompliziert in dein Newsletter-Tool einpflegen kannst.
  • Um Zeit zu sparen, biete ich vor Versenden des Textes ein kostenloses 15-minĂŒtiges Feedback-GesprĂ€ch mit einer kostenlosen Korrektur an.
  • Sollte eine weitere Korrekturrunde notwendig sein, wird dies nach Absprache zusĂ€tzlich berechnet.
  • Um die Öffnungsrate deines Newsletter zu erhöhen erhĂ€ltst du von mir einen ausgefeilten Preheader.
  • Ein Preheader ist ein kurzer Text, der sich direkt unterhalb der Betreffzeile einer E-Mail befindet.
  • Er gibt dem EmpfĂ€nger eine zusĂ€tzliche Information darĂŒber, was ihn im E-Mail-Inhalt erwartet und kann daher dazu beitragen, die Öffnungsrate der E-Mail zu erhöhen.
  • In der Regel besteht ein Preheader aus 1-2 SĂ€tzen und wird oft als „Vorschau“ oder „Auszug“ bezeichnet.

Dabei berĂŒcksichtige ich folgende Punkte gewissenhaft

PrÀgnanz: Der Text sollte kurz und auf den Punkt gebracht sein.

Aussagekraft: Dein Preheader sollte den Inhalt deiner E-Mail in wenigen Worten beschreiben.

Interesse wecken: Der Text sollte das Interesse deines Lesers wecken und ihn dazu motivieren, deine E-Mail zu öffnen und weiterzulesen.

VerknĂŒpfung mit Betreffzeile: Dein Preheader sollte inhaltlich eng mit der Betreffzeile verknĂŒpft sein und eine klare Aussage darĂŒber treffen, was dein Leser im E-Mail-Inhalt erwartet.

Persönliche Ansprache: Eine persönliche Ansprache kann dazu beitragen, deine Öffnungsraten zu erhöhen.

Handlungsaufforderung: Eine klare Handlungsaufforderung im Preheader kann dazu beitragen, dass der EmpfĂ€nger die E-Mail öffnet und eine gewĂŒnschte Handlung durchfĂŒhrt.

Spare Zeit und Nerven

Profitiere von meinem Erfahrungsschatz und buche jetzt dein kostenloses ErstgesprÀch.

Vertraulichkeit: Dein ErstgesprĂ€ch ist vertraulich und dient lediglich der Besprechung deines Anliegens und dem Aufzeigen von Möglichkeiten.

Garantie: Dein ErstgesprĂ€ch ist kostenlos und unverbindlich – ohne Risiko oder Verpflichtungen fĂŒr weitere Leistungen.

Persönlicher Kontakt: Im ErstgesprĂ€ch hast du die Gelegenheit, mich persönlich kennenzulernen und zu sehen, ob die Chemie stimmt. 

Klarheit: Dein ErstgesprĂ€ch dient dazu, Klarheit zu schaffen. Du bekommst eine Vorstellung davon, was dich erwartet und welche Möglichkeiten es gibt.

So kannst du fundierte Entscheidungen treffen und gezielt handeln:

Entdecke neue Möglichkeiten durch brillante Texte und buche jetzt dein kostenloses ErstgesprĂ€ch. 

Wenn das die Richtung ist, die dir vorschwebt, dann freue ich mich, dich bald kennenlernen zu dĂŒrfen.

Dein ErstgesprÀch mit mir ist kostenlos

Profitiere von meinem Erfahrungsschatz und buche jetzt dein kostenloses ErstgesprÀch. Du kannst auf jeden Fall, den einen oder anderen Tipp aus unserem GesprÀch mitnehmen.