Zum Inhalt springen

20 Secrets: Für dein erstes Date mit deinem Texter

20 Secrets für dein erstes Date mit deinem Texter
Startseite » Texter-Skills » 20 Secrets: Für dein erstes Date mit deinem Texter

20 Secrets: Betrachte dein erstes Treffen mit deinen Texter wie ein erstes Date! Du bereitest dich darauf vor und ihr lernt euch kennen. Die meisten Erstbegegnungen finden am Telefon statt, daher ist es mehr als sinnvoll gut darauf vorbereitet zu sein.

In diesem Artikel erfährst du:

  • warum es so wichtig ist, sich Zeit für ein Texter-Briefing zu nehmen
  • warum ein gutes Content-Briefing nur Vorteile mit sich bringt und dir langfristig Geld spart
  • wie ein Texter-Briefing aufgebaut sein sollte, damit du einen erstklassigen Text erhältst

Du kannst dir am Ende des Beitrags eine kostenlose Briefing-Vorlage herunterladen. TIPP: Wenn du mich für einen Text buchen möchtest, nutze deine ausgefüllte Briefing-Vorlage bereits im Erstgespräch mit mir. Wir werden so ganz schnell herausfinden, was du wirklich brauchst.

Inhaltsverzeichnis

Du bist selbstständig als Therapeut, Berater, Trainer im Gesundheitsbereich oder als Coach tätig. Vielleicht betreibst du auch einen schnuckeligen Shop und verkaufst erstklassige und natürliche Pflegeprodukte. Auf jeden Fall wirst du wie die meisten Selbstständigen eine Menge Dinge um die Ohren haben und ständig in Action sein.

Doch du kannst natürlich nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen. So viel gibt es zu tun. Zu deiner Entlastung und Unterstützung hast du dir bereits eine Website eingerichtet oder planst zumindest eine einzurichten. Vielleicht hast du dir sogar schon Gedanken über einen Blog oder eine spannende Newsletter-Reihe gemacht.

Du sprudelst vor Ideen doch die Stunden deines Tages fliegen dahin

Du hast super viele gute Ideen, doch die Stunden deines Tages fliegen nur so dahin. Abends bist du vielleicht zu kaputt, um noch einen halbwegs lesbaren Text in dein Notebook zu hämmern. Vielleicht ist Schreiben auch nicht so dein Ding, denn deine Expertise liegt schließlich in einem anderen Bereich.

Doch du merkst, dass du deine Verkaufs- oder Trainingsprozesse optimieren musst, denn du willst nicht nur gerade so , sondern richtig gut von deinem Unternehmen leben können. Also entschließt du dich einen freien Texter zu buchen.

Du hast nämlich längst erkannt, dass passende Texte eine formidable Entlastung und Unterstützung für dich sein können. Zum einen, um deine Wunschkunden davon zu überzeugen, dass du mit deiner Dienstleistung oder deinem Produkt die perfekte Lösung für ihr Problem bietest.

Und zum anderen, dass genau du die richtige Person an ihrer Seite dafür bist. Daher ist es wichtig, dass sie bereits über den Inhalt deiner Texte Vertrauen zu dir aufbauen können. Noch ehe sie zum ersten Mal kaufen oder sich für einen Kurs bei dir eintragen.

Denn wir Menschen kaufen nicht von Brandings oder Logos, sondern von Menschen. Wir treffen unsere Entscheidungen immer emotional, wenngleich viele Menschen von sich aus behaupten, sie träfen ihre Entscheidung basierend auf Zahlen, Daten und Fakten. Rein logisch. Doch das ist nicht wahr. So tickt unser Gehirn nicht.

Möglicherweise geht es dir wie den meisten von uns Selbstständigen: Deine Zeit ist begrenzt und du kannst dich nicht um alles kümmern. Du benötigst eine Unterstützung bei der Texterstellung, daher bist du auf der Suche nach einem freien Texter, der dich und dein Angebot versteht.

Damit dein Texter genau die Texte schreibt, die du dir wünschst, sind gewisse Angaben und auch Vorgaben von deiner Seite aus erforderlich. Diese Vorbereitung bezeichnet man als Texter-Briefing und darin sind alle wichtigen Punkte verbindlich festgehalten. Sie sind ein wesentlicher Teil deines Auftrages.

Beim ersten Date haben du und dein Texter das erste Mal miteinander gesprochen. Ihr habt herausgefunden, ob die Chemie zwischen euch stimmt und du weißt nun, dass du ihm Vertrauen kannst.

Denn schließlich geht es um dein Geschäft, um dein Baby, wie viele Selbstständige ihren Herzensjob gerne beschreiben.

Mir gefällt die Beschreibung, denn ein guter Text benötigt ebenso viel Achtsamkeit und Wohlwollen, wie ein kleines Bündel Mensch, damit es eines Tages Großartiges leisten kann.

Ein guter Text sorgt für mehr als einen exquisiten Moment

Und genau das soll dein Text ja auch machen, dich auf großartige Weise unterstützen, vertreten und entlasten. Er soll zu deinem engsten Vertrauten und deinem erfolgreichsten Vertriebler werden. Er soll an deiner Seite bleiben, für eine lange Zeit. Ein Evergreen, der für mehr als einen exquisiten Moment sorgt.

Beim zweiten Date wird es tiefgründiger. Es geht quasi zur Sache oder zumindest ans Eingemachte, denn dein Texter erfährt ganz viel über dich und dein Business. Das ist wichtig und auch gut so, denn dein Text kann nur so gut werden, wie dein Briefing für deinen Texter ist.

Gewähre deinem Texter einen Blick in dein Herz und deinen Kopf

Das mag sich im ersten Moment etwas mulmig anfühlen, darum stelle dir bitte einmal folgendes vor: Du hast Lust auf eine neue Frisur. Eine Frisur, welche die Form deines Gesichtes unterstreicht und am besten in einer Farbe, die der deiner Augen schmeichelt.

Doch dieses Mal färbst du dir deine Haare nicht selbst und deine Freundin soll dir auch nicht die Spitzen schneiden, also suchst du einen Frisör-Salon auf, welcher einen guten Eindruck auf dich macht.

Du wirst freundlich begrüßt und gefragt, was du wünschst. „Ich möchte gerne eine richtig schöne Frisur haben, mit der ich mich total wohl fühle“, antwortest du lächelnd.

Aber woher soll der Frisör nun wissen, was genau das für dich bedeutet? Was ist eine schöne Frisur für dich? Ein Stufenschnitt, eine wilde Lockenpracht? Möchtest du eine superglossy Färbung haben oder stehst du eher auf Block-Stripes?

Du musst deinem Frisör genau erklären, was du haben möchtest, schließlich willst du am Ende nicht aussehen, als seiest du in einen Tornado geraten.

Die Beziehung zu einem Texter ist ähnlich intim, wie die zu deinem Frisör

Du siehst, worauf ich hinaus will – uns Textern geht es nicht anders. Wir wollen es genau wissen, damit wir einen Text abliefern können, für den wir uns nicht schämen müssen.

Ich brauche von dir Informationen zu deinem WARUM, zu deinem ANGEBOT, zu deinen BESONDERHEITEN und zu deinen ZIELEN. Erst wenn ich diese Informationen habe, kann ich dir einen Text schreiben, der zu dir passt und den du lieben wirst.

Wenn es das erste Mal ist, dass du einen Texter daten möchtest, fliegen dir vermutlich eine Menge Zweifel und Fragen durch den Kopf.

  • Wird mein Texter auch wirklich ausdrücken können, was ich sagen will?
  • Werden die beauftragten Texte auch wirklich nach mir klingen?
  • Versteht der Texter meine Produkte oder meine Dienstleistung?

Viele Selbstständige, Therapeuten oder Coaches erging es ähnlich wie dir. Es sind die häufigsten Fragen, welche mir am Anfang der Zusammenarbeit begegnen. Sie haben alle ihre Berechtigung und ich bin 1000% bei dir.

Selbstverständlich willst du einzigartige und aufmerksamkeitsstarke Texte. Texte, die in der Tonalität deiner Kunden schwingen und sie emotional mitnehmen und sie auf ihrer Customer Journey begleiten. Bis zum Call to Action, um deine Dienstleistung zu buchen, deine Produkte zu kaufen oder deinen Newsletter zu abonnieren. That’s it.

Einen guten Text zu erhalten ist kein Lottogewinn. Wenn dein Texter sein Handwerk beherrscht, dann ist es in der Regel nur eine Frage des richtigen Briefings. Wenn du mich als Texter buchen möchtest, nimm dir bitte ein wenig Zeit, um mich zu Briefen. Lass mich wissen, was dir wichtig ist und stelle mir alle Informationen zur Verfügung, die ich brauche, um sicherzustellen, dass du brillante und einzigartige Texte von mir erhältst.

Mit einem guten Briefing bist du auf der sicheren Seite

Wenn du einen Texter beauftragen möchtest, lass ihn wissen, was dir wichtig ist und stelle ihn alle Informationen zur Verfügung. Nur so kannst du sicherstellen, dass du einen einzigartigen und aufmerksamkeitsstarken Text erhältst.

Ein aufmerksamkeitsstarker Text ist wie ein Leuchtturm, der aus dem Content-Grützen-Meer herausragt und deine Zielgruppe sicher in deinen Hafen deines Dienstleistungs-Angebot oder deines Shops lotst. Denn wenn dein Texter genau weiß, was du von ihm erwartet ist es sehr wahrscheinlich, dass du mit seinem Text zufrieden sein wirst.

Ein Briefing ist wie ein Fahrplan für deinen Texter. Er weiß wohin die Reise gehen soll, denn er kennt das konkrete Ziel und er sieht die Zwischenstationen auf der Reise und kann sie geschickt in den Text einbinden. Die Texterstellung wird alles andere als ein Blindflug werden und am Ende des Fluges werden drei Personen glücklich und zufrieden sein: Du, dein Wunschkunde und dein Texter.

Damit dein Text funktioniert und zum besten Vertriebler deines Business wird, muss er deinen Wunschkunden ins Zentrum des Ganzen rücken. Dabei helfen deinem Texter Antworten auf die Fragen:

  • Welches Problem hat dein Wunschkunde?
  • Was will er von dir?
  • Was braucht dein Wunschkunde jetzt gerade?

Angenommen du bist ein Life-Balance-Coach, dann reicht es nicht, wenn du deinem Texter sagst: „Meine Zielgruppe sind alle Menschen, die sich weiterentwickeln wollen.“

Teile deinem Texter also genau mit, was deine Wunschkunden beschäftigt und beschreibe was deine Kunden von dir erwarten und mit welchem Problem sie zu dir kommen. In welcher Situation befinden sich deine Wunschkunden gerade, was ist geschehen, dass sie sich jetzt dazu entschlossen haben, externe Unterstützung oder Hilfe anzunehmen.

Wenn dein Klient dich aufsucht, um sein Zeitmanagement zu verbessern wird er andere Erwartungen haben als jemand, der ein traumatisches Erlebnis verarbeiten möchte und der lernen will, seinen Grübelkreislauf zu durchbrechen, um wieder mehr Antrieb zu verspüren und nach vorne blicken zu können.

Vermutlich hast du ohnehin eine genaue Zielgruppendefinition vorgenommen und einen Avatar angelegt. Diesem lässt du deinem Texter zukommen, damit er deine Texte so formulieren kann, dass sich deine Wunschkunden angesprochen und in ihrem Anliegen verstanden fühlen.

Wenn du deine Zielgruppe bereits definiert hast, dann weißt du um ihre Tonalität und wie du deine Leserinnen ansprechen willst. Du kannst eine genaue Vorstellung entwickeln, wie der Text auf sie wirken soll.

Wenn du einen Text beauftragst, welcher neue Kunden ansprechen soll, die sich noch nicht so gut mit deinem Thema auskennen, dann wird der Text inhaltlich anders aufgebaut sein als einer, der sich an ein Fachpublikum richtet.

Entsprechend legst du fest, ob der Text freundlich fluffig oder sachlich und informativ rüberkommen soll. Je detaillierter dein Texter über deine Zielgruppe Bescheid weiß, desto besser wird er sie mit den richtigen Worten und Argumenten, an den dafür passenden Stellen abholen können.

Meine Kunden lassen mir vor dem zweiten Gesprächstermin ihr Briefing zukommen. So habe ich die Möglichkeit mich in das Thema einzulesen und kann im Gespräch gezielt nachfragen, wenn mir der eine oder andere Punkt noch nicht so klar geworden ist oder ich glaube Widersprüche herausgelesen zu haben.

Im zweiten Gespräch gibt es oftmals viele interessante AHA-Momente, auch für dich. Neue Aspekte werden ans Tageslicht geholt und es ergeben sich möglicherweise neue Ideen, die du zuvor noch nicht gedacht hast. Missverständnisse können so im Vorfeld bereits ausgeräumt werden. Das erspart dir langatmige Korrekturschleifen und zusätzliche Kosten und mir umfangreiche Korrekturen.

Ganz klar, ein Briefing kostet dich Zeit und Nerven und ist nicht mal so eben flocker und lockig runtergeschrieben und innerhalb von 15 Minuten erstellt. Da gehen erfahrungsgemäß schon mal 3-5 Stunden ins Land. Das kostet dir zusätzlich Zeit und Kraft und genau diese brauchst du ja für deinen Herzensjob.

In einem Briefing musst du deinem Texter auch nicht Wort für Wort in den Mund legen, denn dann kannst du deinen Artikel besser gleich schreiben. Erlaube ihm ein bisschen künstlerischen Freiraum und vertraue darauf, dass er deinen Text nicht ermorden wird.

Ein präzises Texter-Briefing gibt deinem Texter eine konkrete Arbeitsanweisung und ermöglicht es ihm, deine Anforderungen an den Text schnell zu erfassen und einen Text zu erstellen, der deinen Wunschkunden auf den Leib geschneidert ist.

Dein Texter liebt es, deine Anweisungen übersichtlich gestaltet neben sich liegen zu haben, damit er hin und wieder einen Blick drauf werfen kann, um in der Spur zu bleiben. Deine Vorteile liegen hierbei klar auf der Hand:

  • es gibt ein geringes Risiko für Missverständnisse
  • dein Text wird mit hoher Wahrscheinlichkeit deinen Vorstellungen entsprechen
  • der Zeitaufwand für deinen Texter wird geringer
  • du sparst Kosten für aufwendige Korrekturen, weil sie nicht erforderlich sein werden.

Schildere deinem Texter deine aktuelle Lage und teile ihm mit wer du bist und was du für ein Unternehmen hast. Konzentriere dich dabei auf die Dinge, welche dich von deinen Mitbewerbern abheben und erläutere auch, wofür du und deine Marke stehen.

  • Wo stehst du aktuell mit deinem Unternehmen?
  • Seit wann bist du in deiner Branche tätig?
  • Was unterscheidet dich von deinem größten Konkurrenten?
  • Wofür stehst du mit deinem Unternehmen ein?
  • Was genau bietest du für wen an?
  • Warum machst du genau das, was du machst?

Gute Texter helfen dir bei der Lösung von deinem Problem. Sie nehmen dich an die Hand und unterstützen dich auf deiner Reise zum Erfolg.

Das wird ihnen am ehesten Gelingen, wenn sie deine Ziele kennen, daher halte damit nicht hinterm Berg, sondern teile sie deinem Texter mit. Wir alle haben große und kleine Ziele. Was genau möchtest du erreichen? Wobei genau soll dir dein Text helfen? Was soll das Ziel deines Textes sein?

Unterschiedliche Textarten haben unterschiedliche Ziele. Deine Webtexte sollen dir möglicherweise zu mehr Anfragen verhelfen oder deine Wunschkunden dazu veranlassen, deinen Newsletter zu abonnieren.

Vielleicht sollen deine Blog-Artikel zum Ziel haben Vertrauen für deine Wunschkunden zu schaffen, oder du möchtest, dass sie kleinere Probleme deiner Kunden sofort lösen. Viele Unternehmer stellen über ihre Blog-Artikel ihr Expertenwissen heraus. Es gibt also verschiedene Ziele, nachfolgend führe ich ein paar Anregungen zu möglichen Zielen auf:

  • mehr Anfragen über deine Website
  • neue Abonnenten für deinen Newsletter
  • deinen Umsatz steigern
  • Bekanntheitsgrad erhöhen
  • Leser sollen deine Beiträge kommentieren
  • Vertrauen zu deinen Wunschkunden aufbauen
  • More Likes & Shares

Du kannst sie nicht alle mit einem Text erreichen. Am besten fokussierst du dich auf ein bis zwei Ziele pro Text. Wenn du einen Landingpage-Text buchen möchtest, dann könnten deine Ziele mehr Umsatz oder Newsletter-Eintragungen generieren sein.

Wenn du einen Über-mich-Text benötigst, dann geht es dir sicherlich darum Vertrauen zu schaffen und eine Bindung zum Kunden aufbauen zu wollen. Gehe in einem ruhigen Moment in dich, finde deine Ziele und schreibe sie auf.

Die Definition der Zielgruppe – ein heiß diskutiertes Thema im Internet. Hierzu gibt es die wildesten Meinungen und schrägsten Aussagen. Fakt ist: Du kannst nicht an ALLE verkaufen. Wenn deine Zielgruppe bis jetzt Alle hieß, ändere das. Sofort. ALLE ist keine Zielgruppe.

Vergiss die Konzentration auf demografische Daten. Die sind nicht ENTSCHEIDEND.

Klaus Meier, männlich, 54 Jahre, wohnhaft in Hannover-Linden, Realschulabschluss und ausgebildeter Versicherungskaufmann

Finde heraus, was deine Wunschkunden nachts wachhält

Demografische Daten sagen nichts über die Bedürfnisse, Werte, Sehnsüchte, Träume, Wünsche, Sorgen, Hoffnungen , Ängste und Nöte deiner Wunschkunden aus.

Texte werden nicht für den Versicherungskaufmann Klaus Meier geschrieben, sondern für den Menschen Klaus Meier. Sie spielen auf der Klaviatur der Emotionen, die Klaus Meier im Inneren berühren.

Nur dann können Texte ihn emotional abholen und zu einer Handlung bewegen. Damit dein Texter deinen Klaus Meier abholen kann, muss er wissen, wovon Klaus nachts träumt, was ihm gerade Probleme bereitet oder warum er mehr Gelassenheit erreichen möchte und weshalb ihm das ohne deine Hilfe kaum gelingen wird.

Die meisten meiner Kunden wollen natürlich von Google besser gefunden werden und ich denke, dass geht dir nicht anders. Vermutlich wird dein Ziel dabei sein, mehr Umsatz zu machen und deine Besucher in Kunden zu verwandeln.

Natürlich ist es hilfreich, wenn ich weiß, ob du eher weibliche als männliche Kunden ansprichst. Aber viel wichtiger ist für mich zu wissen, wenn du mir sagst, welche Probleme deine Kunden haben und warum gerade du ihnen in ihrer Situation am besten helfen kannst. Wenn du das weißt, kann ich dir einen Text erstellen, der deine Kunden im Herz und im Gehirn trifft. Dem Ort, wo die Entscheidungen fallen. Denn du bist die perfekte Lösung für ihr Problem. Und das stellt mein Text für dich, auf einzigartige Weise heraus.

Dein Texter kann deine Kunden emotional abholen, wenn er weiß, wie sie ticken. Nachfolgend gebe ich dir ein paar Notizen, damit du deine Wunschkunden noch einmal durchleuchten kannst:

  • Was für Menschen sind deine Kunden?
  • Welche Produkte oder Dienstleistungen benötigen sie JETZT und WARUM?
  • Wovon träumen deine Wunschkunden?
  • Wie genau und womit hilfst du ihnen?

TIPP: Schreibe genau auf, wie deine Wunschkundin oder dein Wunschkunde aussieht. Im Internet werden oftmals verschiedene Informationen in einen Topf geschmissen und durchgerührt. Je genauer du deine Persona gestaltest, desto besser wirst du deine Marketing- und Kommunikations-Maßnahmen auf sie abzielen können.

Es gibt nicht nur DEN richtigen Text, sondern verschiedene Textarten mit unterschiedlichen Zielen.

  • Was genau benötigst du gerade?
  • Möchtest du einen Webtext haben?
  • Brauchst du einen Blogartikel?
  • Oder denkst du über einen Newsletter nach?

Vielleicht möchtest du deine Werbetexte oder deine Landingpage überarbeiten? Über eine Imagebroschüre hast du schon länger nachgedacht? Wenn du schon weißt, wie lang dein Text werden soll, schreib das auch gerne mit ins Briefing.

TIPP: Wenn du dir nicht ganz sicher bist, kannst du das deinem Texter auch sagen, denn er wird dich sicher in diesem Punkt beraten können. Hast du eigentlich meine Broschüre schon entdeckt? Da hast du alle Informationen kompakt an einem Ort. Ich habe sie als Flip-Book gestaltet, so dass du sie dir vorab anschauen kannst, um dann zu entscheiden, ob du sie dir herunterladen möchtest.

Weißt du mit welchen Suchbegriffen (Keywords) deine Kunden bei Google nach deiner Dienstleistung oder deinen Produkten suchen würden?

Angenommen du bist Ernährungsberater, dann wären Begriffe wie gesunde Ernährung, Low Carb, Abnehmen oder Kalorienplan eine gute Idee. Aber es werden sicherlich auch sehr heiß umkämpfte Keywords sein.

Manchmal hilft es das Pferd von hinten aufzuzäumen. Vielleicht bist du als Ernährungsberater darauf spezialisiert, deinen Kunden ohne strenge Limitierungen einen Weg in eine ausbalancierte und schmackhafte Ernährung aufzuzeigen.

Dann werden deine Kunden vermutlich eher WOHLFÜHLGEWICHT als Diät oder Kalorienplan in die Suchleiste eingeben. Denn ihnen ist es wichtig, dass sie sich gut in ihrem Körper fühlen. Sie haben kein Interesse daran sich mit ihrem Gewicht an das untere Ende der BMI-Skala zu quälen. Sie lieben es ihr Essen frisch zuzubereiten, und ihre Geschmacksknospen auf der Zunge finden öde Eiweißshakes zum Kotzen.

Achte darauf, wie deine Zielgruppe sich ausdrückt, wenn sie sich bei dir meldet. Frage ruhig bei deinen bestehenden Kunden nach, was ihnen wichtig ist und wonach sie damals gesucht haben, bevor sie auf dich gestoßen sind. Frage auch ruhig nach, warum sie sich für dich entschlossen haben und was ihr größter Benefit bisher war.

Falls du noch ganz am Anfang stehst und noch keine Kunden hast kannst du dir auch Anregungen aus Kommentaren unter Blogs oder Büchern bei Amazon holen. Falls du bei Instagram oder Facebook unterwegs bist, tritt Gruppen bei, welche sich mit deinem Thema befassen und schaue, was sie in den Feeds so posten.

Wenn du schon Keywords definiert hast, füge sie deinem Briefing hinzu. Die meisten Texter bieten eine Keyword-Recherche als Extra-Leistung an. Bei mir ist sie in einigen Angeboten bereits mit eingerechnet.

Du merkst schon, hier greife ich wieder das Thema Ziele auf. Nur jetzt wird es noch eine Nummer konkreter. Was soll dein Leser tun, nachdem er deinen Text gelesen hat?

Call-to-Action (CTA)

Der allseits bekannte, meist leuchtend rote Button auf nahezu jeder Website. Er ist die klare Handlungsaufforderung, die deinem Leser genau sagt, was du von ihm willst. Solche Handlungs-Aufforderungen begegnen uns täglich zum Beispiel auf Verkaufsseiten. Das findest du Buttons, die dich mit Aufschriften locken wie:

  • Ja! Her damit!
  • Will ich haben!
  • Ja, ich will deinen Newsletter abonnieren
  • Schick mir dein E-Book

Du erzeugst mit deinen Texten eine bestimmte Stimmung, die deine Leser aufnehmen, wenn sie deine Texte lesen. Diese Schwingung verrät deinen Kunden, wer du bist und wie du bist. Das heißt, dass deine Texte in ihrer Tonalität auch zu dir passen müssen. Du musst also festlegen, ob sie locker und persönlich sein dürfen oder eher förmlich und sachlich.

Wenn du als Trauerredner unterwegs bist werden deine Texte sehr mitfühlend und empathisch, eher leise und beruhigend sein. Als Psychologe legst du vermutlich mehr Wert auf eine gewisse Sachlichkeit und als Fitness-Coach oder Beraterin in der Lifestyle-Branche favorisierst du eher einen flocker-lockeren Ton.

Wie dem auch sei. Bleibe dir selbst treu und lasse dir nichts vorschreiben. Vielleicht entsprichst du nicht dem Stereotypen deiner Branche? Vielleicht bist du ein Trauerredner, der bekannt für seine knackigen mit Humor gespickten Grabesreden ist? Dann müssen deine Texte genau das zum Ausdruck bringen!

Deine Wunschkunden sollen dich sympathisch finden, sie sollen dich mögen und dir vertrauen, denn dann kaufen sie bei dir oder buchen deine Leistung.

TIPP: Wenn du dir unsicher bezüglich deiner Tonalität bist, schick deinem Texter einen Link zu einer Website, die so klingt, wie du klingen möchtest. Ein geübter Texter liest sich schnell in die Tonalität ein und kann dir nach einem Telefonat mit dir und nach der Durchsicht deines Angebots und deiner Website ein ehrliches Feedback geben, wenn er den Eindruck hat, dass du eine Tonlage drunter oder drüber liegen solltest.

Wenn es um das Duzen oder Siezen geht, dann gehen die Meinungen weit auseinander. Die SIE-Befürworter meinen eine DU-Ansprache sei nicht professionell. Diese Meinung teile ich nicht. Das liegt sicherlich daran, dass ich viele Jahre im Norden gearbeitet habe, wo ein DU durchaus auch im geschäftlichen Gebrauch üblich ist. Das Hamburger DU Gabriele, können Sie mir bitte mal den Stift reichen hat mich auch nie gestört.

Wichtig ist darauf zu achten, was deine Zielgruppe erwartet. Was möglicherweise auch vom Alter der Zielgruppe abhängt. Sicherlich kennst du in deinem Umfeld einige ältere Damen und Herren, welche ihren Arzt mit HERRN DOKTOR anreden. Wenn die Praxis plötzlich alle Patienten unangekündigt duzt, würden die älteren Patienten stante pede* die Praxis verlassen.

*stehenden Fußes – ich mag diese altmodischen Begriffe

Aber: Es ist wie mit einem guten Essen oder schöner Musik. Reine Geschmackssache. Jedoch ist es ultrawichtig, dass du deinen Texter wissen lässt, welche Leseransprache du wünschst.

Wenn du einen Texter buchst, kaufst du unterschiedliche Extras mit ein. Sie sind also ALL INKLUSIVE. Andere Leistungen sind möglicherweise nicht im Preis enthalten. Das unterscheidet sich von Texter zu Texter. Auf jeden Fall solltest du zu deiner Planungssicherheit nachfragen, für welche Leistungen du extra zahlst.

Eine Deadline ist natürlich kein Duell und wir sind nicht ins 19. Jahrhundert zurück gefallen. Wenn du deinen Text relativ zügig benötigst, solltest du das deinen Texter auch wissen lassen. Teile ihm mit, bis wann du dein Text-Projekt abgeschlossen haben möchtest.

Plane bitte mit ein, dass viele Texter oft im Voraus ausgebucht sind. Wenn du ein wichtiges Projekt hast, sprich dich unbedingt mit deinem Texter ab und frage nach, was möglich ist. Entweder ihr findet schnell zueinander oder dein Texter kann dir einen Kollegen oder eine Kollegin aus seinem Netzwerke empfehlen, wenn er dein Projekt aus zeitlichen Gründen nicht zu deinem Wunschtermin abschließen kann.

Wenn du bisher noch kein Briefing für deinen Texter geschrieben hast, dann schwirrt dir jetzt unter Umständen der Kopf. Vielleicht fühlt sich das Ganze ein wenig kacke an und du weißt gar nicht, wie du das alles noch in deinen Terminplan reinquetschen sollst.

Keine Panik! Das Gefühl ist nicht schön und das kann ich gut nachempfinden, daher habe ich mir die Mühe gemacht und dir eine Vorlage vorbereitet. Mit Vorlagen arbeitet es sich schlichtweg einfacher und man sieht schnell Licht am Ende des Tunnels und muss auch nicht dauernd nachsehen, ob man eine wichtige Information vergessen hat.

Lade dir meine kostenlose Briefing-Vorlage herunter

Du kannst dir meine kostenlose Briefing-Vorlage herunterladen und für deine nächsten Webtexte verwenden. Dein Briefing wird eine gute Arbeitsgrundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit sein. Wenn du Lust hast, mit mir zusammen zu arbeiten, dann freut mich das natürlich doppelt.

Nimm meine Imagebroschüre gleich noch mit

Warst du schon auf meiner Startseite und hast dir meine Broschüre heruntergeladen? Natürlich hast du auch die Möglichkeit dir einen Termin für ein Erstgespräch online zu buchen und wenn du vorab eine Frage auf dem Herzen hast, schreibe mir gern eine E-Mail und nutze ganz bequem mein Kontaktformular! Ich freue mich von dir zu hören – vielleicht bis AUF BALD in meinem Postfach!

Ein Texter-Briefing ist natürlich keine ultimative Garantie dafür, dass die Arbeit deines Texters deine Vorstellungen zu 100 Prozent widerspiegelt. Jedoch steigt die Wahrscheinlichkeit enorm, dass er mit seinen Worten auf den Punkt bringt, was du gerne sagen möchtest. Nutze daher auf jeden Fall die Chance eines guten Briefings und meine Vorlage als Arbeitsgrundlage.

Wer lieber texten lässt, erhält besondere Angebote und Selbermacher:innen finden hier wertvolle Profi-Tipps.

HANNOVER | TEXT und KONZEPT

Hi, ich bin Gabriele Ermold, gelernte Industrie- und Marketingkauffrau, studierte Kommunikationswirtin und Certified Manager of Marketing and Communication. Als Copywriter und freie Texterin erstelle ich für Selbstständige, Coaches und Unternehmen zu den Themen Gesundheit, Wellness, Persönlichkeits-Entwicklung und Kommunikation brillante SEO-Texte. Ich lebe in Hannover, liebe meine Eilenriede, den Maschsee und ganz besonders Lavendeleiscreme mit Marzipankügelchen. Hier geht es zu meiner ABOUT ME-Seite

Startseite » Texter-Skills » 20 Secrets: Für dein erstes Date mit deinem Texter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner